Home   AIM   MIA   Service & Kontakt     Kontakt
Meldung
Marion-Gräfin-Dönhoff-Stipendium
Königstein - Die Internationalen Journalisten Programme IJP schreiben neues Osteuropa-Förderprogramm aus.

Die Internationalen Journalisten Programme vergeben jedes Jahr Stipendien an deutsche und ausländische Journalistinnen und Journalisten. Es gibt Austauschprogramme für die Regionen Nordeuropa, Asien, Lateinamerika und Osteuropa sowie Stipendien, die auf ein bestimmtes Land fokussiert sind, wie Großbritannien, die Niederlande oder die USA. Die IJP arbeiten als gemeinnütziger Verein, organisiert werden die Programme von ehrenamtlichen Mitgliedern, die in verschiedenen Medien tätig sind.
Für die Stipendien bewerben können sich Journalist/innen im Alter von 25 bis 35 Jahren, im Einzelfall auch von 23 bis 40 Jahren. Die Stipendiat/innen arbeiten mindestens sechs Wochen in den ausländischen Redaktionen. Je nach Zielland betragen die Stipendien 2000 bis 5000 Euro.

Für Osteuropa wird nun zum dritten Mal das nach der Zeit-Herausgeberin benannte Marion-Gräfin-Dönhoff-Stipendium vergeben. Zu den Austauschländer gehören Russland, die Ukraine, Georgien, Armenien oder Aserbaidschan. Die Stipendiat/innen sollen während ihres zweimonatigen Aufenthalts "die politischen und wirtschaftlichen Hintergründe einer für Deutschland wichtigen Weltregion besser einschätzen lernen sowie einen Eindruck von der Kultur, der Lebensweise und dem Journalismus des anderen Landes erhalten." Der Bewerbungsschluss ist der 15. April 2003.

Und wen es in andere Regionen der Welt zieht: im Lauf des Jahres gibt es noch Gelegenheit sich für das deutsch-britische Förderprogramm (Bewerbungstermin 31. Juli 2003), den deutsch-niederländischen Austausch (15. September 2003) und das Lateinamerika-Programm (15. November 2003) zu bewerben.(as)

www.ijp.org
© 2007 Copyright - aim - Ausbildung in Medienberufen - KoordinationsCentrum - in Trägerschaft der sk stiftung jugend und medien - Im Mediapark 7 - D-50670 Köln - Mail-Kontakt - alle Rechte vorbehalten