Home   AIM   MIA   Service & Kontakt     Kontakt
Qualifizierung für die Gamesbranche
Expertise
Projektarchiv: NEMOQUA
Projektzeitraum: 1998-1999
Abschlussbericht NEMOQUA
Abschlussbericht NEMOQUA Netzwerk modularer Qualifizierung - Ergebnisse, Erfahrungen und Perspektiven (1996 - 1999)


Auf der Basis der folgenden Thesen setzte das Qualifizierungsprojekt Nemoqua an:

Mit den neuen Medienberufen wurden Qualifikationslücken auf der mittleren Ebene geschlossen. Es besteht ein hoher Fortbildungsbedarf in der AV-Branche. In der Branche gibt es keine historisch gewachsene Aus- und Weiterbildungsstruktur. Einstieg erfolgt weiterhin vor allem über "Training on the job".

Zielsetzung des Projektes:

Analyse des Marktes zum Fortbildungsbedarf der Betriebe. Das Projekt dient als Katalysator, um eine Fort- und Weiterbildungsstruktur in der Branche zu etablieren. Durch die Planung, Durchführung und Evaluation von Pilotfortbildungsmodulen die Branche und die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter für eine zielgerichtete, lebenslange Weiterbildung zu sensibilisieren. Die Branche aktiv an der Gestaltung der Module zu beteiligen. Bereitstellung der erfolgreich durchgeführten und optimierten Weiterbildungsmodule auf dem Markt. Aufbau eines Netzwerkes von Partnern zur Aus- und Weiterbildung im AV-Bereich. Im Laufe des Projektes wurde die Zielgruppe um die Beschäftigten aus dem Digital- und Printbereich erweitert.

Zielgruppen:

Das Projekt richtete sich an professionelle Anwender in der Medienbranche.
An Mitarbeiter/innen in kleinen und mittleren Unternehmen der Medienbranche.
An Unternehmen der Medienbranche
An Freiberufler

Fazit:

Das Projekt hat entscheidend dazu beigetragen, neue Fortbildungsansätze zu entwickeln und in die Branche zu tragen; die Beschäftigten in der Medienwirtschaft stärker für eine systematische Fortbildung zu sensibilisieren und Fort- und Weiterbildungsstandards zu entwickeln. Nach z.T. anfänglicher Skepsis gegenüber geplanten Fortbildungsmodulen wurde Nemoqua anerkannt. Dies war vor allem auf die qualitativ hochwertigen und adressatengerechten Angebote zurückzuführen.

Ansprechpartnerin für weitere Informationen bei aim ist Bettina Baum, Tel: 0221/65008 901,

e-Mail: baum@aim-mia.de

Download des Abschlussbericht (pdf-Datei für Acrobat Reader von Adobe, Dateigröße 221 KB).
© 2007 Copyright - aim - Ausbildung in Medienberufen - KoordinationsCentrum - in Trägerschaft der sk stiftung jugend und medien - Im Mediapark 7 - D-50670 Köln - Mail-Kontakt - alle Rechte vorbehalten