Home   AIM   MIA   Service & Kontakt     Kontakt
Qualifizierung für die Gamesbranche
Expertise
Projektarchiv: Ausbilden ! Mit Erfolg !
Projektzeitraum: 2004-2005
VFAW-Projekt
Köln - Das Im Frühjahr 2004 begonnene Projekt „Ausbilden! Mit Erfolg!“ will einen Beitrag leisten zur Reduzierung von Ausbildungsabbrüchen in medienspezifischen Berufen. Zur Erreichung dieses Projektziels wurden zahlreiche Aktivitäten mit Kooperationspartnern und Unternehmen der Medien-Region Köln, Bonn, Düsseldorf (Rhein-Schiene) gestartet und im Verlauf des Projektes erfolgreich weiterverfolgt.

Im Mittelpunkt stehen persönliche Beratungsangebote für Ausbildungsplatzsuchende und Auszubildende sowie Infoveranstaltungen für Schulabsolvent/innen zu Bewerbervoraussetzungen und -strategien. Darüber hinaus nutzen Ausbildungsunternehmen Beratungsangebote bei der Bewerber/innenauswahl und der Planung und Umsetzung der betrieblichen Ausbildung. In verschiedenen Ausbilderworkshops wurden die Praxis der betrieblichen Ausbildung diskutiert, Kontakte zwischen Ausbildern geknüpft und Ausbildungskooperationen initiiert. Besonders stolz sind wir darauf, zahlreiche Unternehmen bei der Auswahl geeigneter Bewerber/innen unterstützt zu haben. Daraus entstanden mit unserer Unterstützung seit Frühjahr 2004 fünf Ausbildungsplätze (Kaufmann/frau für audiovisuelle Medien, Mediengestalter/in Bild und Ton, Mediengestalter/in für Digital- und Printmedien), die kontinuierlich von AIM betreut werden.

Steht die Vermeidung von Ausbildungsabbrüchen im Fokus eines Projektes, so bedeutet das auch die Auseinandersetzung mit Problemsituationen und Konflikten in der betrieblichen Ausbildung und den sensiblen Umgang mit Beratungsanfragen von Seiten der Auszubildenden und Ausbilder/innen. Nicht erst seit Projektbeginn, sondern seit Bestehen des KoordinationsCentrums AIM haben Auszubildende diese Beratungsangebote wahrgenommen, weil sie in stets willkommener Atmosphäre eine unabhängige Beratung erwarten und dem diskreten Umgang mit ihren persönlichen Daten vertrauen dürfen. So konnten Lösungen von Konflikten gesucht, fachliche Probleme behandelt oder Hilfestellungen bei der Suche nach Anschlussbeschäftigungen gegeben werden.

Für das verbleibende halbe Jahr des Projektes stehen intensive Bemühungen um Ausbildungskooperationen (berufsfeldbezogen / berufsfeldübergreifend) im Mittelpunkt unserer Aktivitäten. Interessierte Unternehmen der Medien- und Kommunikationswirtschaft, Auszubildende und Ausbildungsplatzsuchende sind weiterhin herzlich willkommen, unsere Beratungsangebote wahrzunehmen.

Kontakt:
AIM KoordinationsCentrum für Ausbildung in Medienberufen
Bettina Baum
baum@aim-mia.de




© 2007 Copyright - aim - Ausbildung in Medienberufen - KoordinationsCentrum - in Trägerschaft der sk stiftung jugend und medien - Im Mediapark 7 - D-50670 Köln - Mail-Kontakt - alle Rechte vorbehalten