Home   AIM   MIA   Service & Kontakt     Kontakt
Qualifizierung für die Gamesbranche
Expertise
Projektarchiv: Potenzialberatung
Beratung für Unternehmen
Technologische Innovationen und die damit einhergehende Umstrukturierung von Arbeits- und Produktionsprozessen in fast allen Bereichen der Medien- und Kommunikationsbranche haben weitgreifende Auswirkungen auf Organisations- und Personalentwicklung. Mehr denn je ist die optimale Nutzung der „human resources“, der Kompetenzen und Qualifikationen aller Mitarbeiter für die Unternehmen wettbewerbsentscheidend.

Im Rahmen des ESF-Strukturfonds wird präventiven Maßnahmen der Arbeitsmarktpolitik ein hoher Stellenwert beigemessen. Das Land NRW stellt Mittel für die arbeitsorientierte Gestaltung von Modernisierungsprozessen in Unternehmen zur Verfügung, um die Beschäftigungsfähigkeit der Unternehmen zu verbessern, deren Beschäftigungssaldo zu erhöhen und Arbeitslosigkeit zu vermeiden.

Konkret heißt das, dass Unternehmen Beratungsdienste in Form einer betrieblichen Potenzialberatung und Qualifizierungsbedarfsanalyse in Anspruch nehmen können. Diese Potenzialberatung soll die Stärken und Schwächen eines Unternehmens unter Einbezug aller betrieblichen Funktionsgruppen - der Mitarbeiter - ermitteln, einen betrieblichen Handlungsplan zur Verbesserung der Geschäftsprozesse entwickeln und entsprechende Umsetzungsschritte einleiten.

Klein- und mittelständische Unternehmen mit weniger als 50 Beschäftigten können einen Zuschuss in Höhe von DM 1.000,00 je Beratungstag für maximal 10 Beratungstage, Unternehmen mit mehr als 50 Beschäftigten für maximal 15 Beratungstage erhalten.

AIM steht für diesen Bereich als Beratungsinstitution zur Verfügung und bietet klein- und mittelständischen Unternehmen der Medien- und Kommunikationswirtschaft betriebliche Potentialberatungen hinsichtlich folgender Themenstellungen:
  • Analyse der Ausgangslage des Unternehmens: Kerngeschäftsfelder, Tätigkeitsstruktur, Arbeitsprozesse, Beschäftigungs- und Qualifizierungsstruktur
  • Ermittlung der Zielvorstellungen des Unternehmens: Soll-Vorgaben hinsichtlich Arbeitsorganisation, Tätigkeitsbilder, Qualifizierungsstruktur
  • Analyse des Qualifizierungsbedarfs: Differenzen zwischen Ist- und Soll-Zustand
  • Ermittlung möglicher Einstellungspotenziale für zusätzliche Arbeitsplätze unter Berücksichtigung von Absolventen aus Qualifizierungsangeboten am Standort sowie arbeitslos gemeldeten Umschülern, Hochschulabsolventen etc.
  • Einleitung erster Umsetzungsschritte: Veränderung in Arbeitsorganisation und Prozessen, Definition neuer Tätigkeitsfelder, Fortbildung der Mitarbeiter
Die Potenzialberatung soll einen Änderungsimpuls im Unternehmen auslösen, und es befähigen, nach einer Stärken- und Schwächenanalyse ungenutzte Erfolgspotenziale zu erkennen und seine betrieblichen Handlungsabläufe zu optimieren.

Weitere Informationen und persönliche Beratung bei Bettina Baum, baum@aim-mia.de

Informationen zum Antragsverfahren erteilen die Arbeitsmarktpolitischen Regionalsekretariate in den Ämtern für Wirtschafts- und Beschäftigungsförderung der Städte und Kreise (www.regsek.nrw.de)
© 2007 Copyright - aim - Ausbildung in Medienberufen - KoordinationsCentrum - in Trägerschaft der sk stiftung jugend und medien - Im Mediapark 7 - D-50670 Köln - Mail-Kontakt - alle Rechte vorbehalten