Home   AIM   MIA   Service & Kontakt     Kontakt
Archiv: Mediabase-Archiv
Filmstiftung NRW fördert 23 Projekte – u.a. von Lars von Trier, Ken Loach und Aleksandr Sokurov
Europäische Stars und deutsche Debütanten
Düsseldorf - In ihrer letzten Fördersitzung hat die Filmstiftung NRW über die Förderung von 23 Projekten entschieden. Diese werden mit einer Fördersumme von insgesamt über 10 Millionen Mark unterstützt.

Nicole Kidman spielt die Hauptrolle in Lars von Triers Film "Dogville". Der dänische Regisseur, dessen "Dancer in the Dark" im vergangenen Jahr in Cannes die "Goldene Palme" gewann und bereits von der Filmstiftung NRW gefördert wurde, erzählt in seinem neuen Film von einer jungen Frau, die während der Depression auf der Flucht vor Gangstern und der Polizei in einer kleinen Gemeinde in den Rocky Mountains Zuflucht sucht. Die Filmstiftung unterstützt die europäische Koproduktion, an der auch die Kölner Pain Unlimited sowie ARTE beteiligt sind.

Liam ist 15 Jahre alt, auf dem besten Weg ein Kleindealer zu werden und die Hauptfigur in Ken Loachs neuem Film "Sweet 16". Erneut wirft Loach in dieser europäischen Koproduktion mit Road Movies Filmproduktion einen milieugetreuen Blick auf die sozialen Probleme seiner Heimat Schottland (Fördersumme: 630.000 Mark).

Der russische Regisseur Aleksandr Sokurov ("Moloch") verlässt sich bei seinem neuen Film "Vater und Sohn" auf die Kameraarbeit von Bruno Delbonnel, der bereits die Bilder zu "Die fabelhafte Welt der Amélie" lieferte. Die Filmstiftung unterstützt das Projekt, das ebenfalls als europäische Koproduktion unter Beteiligung der Berliner Zero Film entsteht, mit 500.000 Mark.

Vor einem Jahr riefen die Filmstiftung NRW, der WDR und Road Movies Filmproduktion mit Schirmherr Wim Wenders ihre gemeinsame Initiative "Radikal Digital" ins Leben. Jetzt steht das erste Projekt dieser Reihe, die jungen Regisseuren ermöglichen soll, mit digitalen Filmtechniken zu experimentieren, vor der Realisierung. Die Filmstiftung NRW unterstützt den Film "Junimond", der von Regisseur und Autor Hanno Hackfort komplett in NRW gedreht wird.(Fördersumme: 589.613 Mark)


Die 17-jährige Johanna erfährt von der Existenz ihres türkischen Vaters und versucht, Kontakt zu ihm aufzunehmen: Regisseurin Sülbiye V. Günar realisiert ihren Film "Deine Augen Karamuck" im Rahmen der Six-Pack-Reihe, bei der sich der WDR und die Filmstiftung die Produktionskosten für einen Debütfilm teilen. Die Produktion der Kölner Colonia Media wird ausschließlich in NRW realisiert (Fördersumme: 750.000 Mark).

Die BRD im Jahre 1969: Oswalt Kolle streitet für seine Ideen einer liberalenSexualaufklärung und wird damit nun zur Titelfigur eines Fernseh-Doku-Dramas, das die Kölner Cologne Film gemeinsam mit dem WDR realisiert. Die Filmstiftung fördert das Projekt "Oswalt Kolle", das von der Regisseurin Susanne Zanke umgesetzt wird, mit einer Million Mark.

Köln im Jahre 1260: Der Mord am Dombaumeister bringt den unfreiwilligen Zeugen Jacop in lebensbedrohliche Schwierigkeiten. Die Kölner Wüste Film West plant die Verfilmung von Frank Schätzings spannendem Mittelalter-Krimi "Tod und Teufel", der über 150.000 Mal verkauft wurde. Die Filmstiftung unterstützt die Vorbereitung dieses aufwendigen Kinofilms.

Über 500.000 Kinobesucher haben sich mittlerweile eine Karte für "Lammbock – Alles in Handarbeit" gekauft. Mit ihrer Produktionsförderung von 1,5 Mio. Mark hat auch die Filmstiftung NRW ihren Anteil an diesem Erfolg. Mit einer Verleihförderung unterstützte die Filmstiftung jetzt noch einmal den Senator Film Verleih bei der Marketingkampagne des Debütfilms von Christian Zübert. Insgesamt vergab das Gremium Verleih- und Vertriebsförderungen für acht Filme in Höhe von 1,7 Millionen Mark, u.a. für Filme wie "Der kleine Eisbär" (Start 4.10.), Werner Herzogs "Invincible" (8.11.) oder den in Montréal preisgekrönten Film "Engel & Joe" von Vanessa Jopp (25.10.).

Eine Million Mark, so viel wie noch nie zuvor, vergibt die Filmstiftung NRW in diesem Jahr an Jahresfilmprogramm-Prämien an Kinobetreiber aus NRW, die sich 2000 um ein anspruchsvolles Programm in ihren Filmtheatern verdient gemacht haben. Die Vergabe der Prämien findet am 30. November statt.



Die Entscheidungen im Einzelnen:

Der Förderausschuss der Filmstiftung Nordrhein-Westfalen hat am 13. September 2001 entschieden, 23 Projekte mit knapp 10 Millionen Mark zu unterstützen.

Drehbuchförderung

Abrahams Kinder (TV)
DM 80.000,-- (Euro 40.903,--)
Produzent: Gruppe 5 Filmproduktion, Köln
Buch: Uwe Kersken, Nina Koshofer, Dr. Klaus Davidowicz

Produktionsvorbereitungsförderung

Tod und Teufel (Kino)
DM 200.000,-- (Euro 102.258,--)
Produzent: Wüste Film West, Köln
Buch: Karin Howard nach dem Roman von Frank Schätzing

Projektförderung

Weihnachten (TV)
DM 1.000.000,-- (Euro 511.291,--)
Produzent: Boje Buck Produktion, Berlin
Coprod.: Bernard Lang AG, Schweiz
WDR
Regie: Marc-Andreas Borchert
Buch: Micha Lewinsky

Oswalt Kolle (TV)
DM 1.000.000,-- (Euro 511.291,--)
Produzent: Cologne Film, Köln
Coprod.: WDR
Regie: Susanne Zanke
Buch: Eva Zahn, Volker A. Zahn
Kamera: Tamasz Ujlaki

Deine Augen Karamuck (Six-Pack / TV)
DM 750.000,-- (Euro 383.468,--)
Produzent: Colonia Media, Köln
Coprod.: WDR
Regie: Sülbiye V. Günar
Buch: Gritt Neuber, Sülbiye V. Günar
Kamera: Isabelle Casez
Darsteller: Claudia Fritsche, Anne Kasprik, Lenn Kudrjawizki

Sweet 16 (Kino)
DM 630.000,-- (Euro 322.113,--)
Produzent: Road Movies Filmproduktion, Köln
Coprod.: Parallax Pictures, Großbritannien; Tornasol, Spanien
Verleih: Ott Verleih, München
Regie: Ken Loach
Buch: Paul Laverty
Kamera: Barry Ackroyd
Darsteller: Martin Comtsten, Annmarie Fulton, Gary McCormack

Dogville (Kino)
DM 602.148,-- (Euro 307.873,--)
Produzent: Pain Unlimited, Köln
Coprod: Zentropa, Dänemark; Edith Film, Dänemark; Memfis Int./Trollhättan Film, Schweden; 4 ½ Fjelddabe Film AS, Norwegen;
Isabellafilm/Something Else, Niederlande; Slot Machine/Liberator, Frankreich; Sigma Film, Großbritannien; ARTE
Buch & Regie: Lars von Trier
Darsteller: Nicole Kidman, Stellan Skarsgard, Katrin Cartlidge

Junimond (Radikal Digital / Kino)
DM 589.613,-- (Euro 301.464,--)
Produzent: Road Movies Filmproduktion, Köln
Coprod.: WDR
Buch & Regie: Hanno Hackfort
Kamera: Frank Grunert
Darsteller: Oliver Mommert

Vater und Sohn (Kino)
DM 500.000,-- (Euro 255.645,--)
Produzent: zero film, Berlin
Coprodukt.: Rosa Filmes, Portugal; Lumen Films, Frankreich; ARTE
Regie: Aleksandr Sokurov
Buch: Sergej Potepalov, Aleksandr Sokurov
Kamera: Bruno Delbonnel
Darsteller: Vasilij Gusov, Andrej Schetinin, Artem Strelnikov

Die Austern von Nam Kee (Kino)
DM 500.000,-- (Euro 255.645,--)
Produzenten: Neue Impuls Film, Köln; Egmond Film, Amsterdam
Regie: Robert Jan Westdijck
Buch: Hans de Wolf
Kamera: Bernd Pop
Darsteller: Eggie Weber

Mimik (Doku / Kino)
DM 400.000,-- (Euro 204.516,--)
Produzent: Engstfeld Feature, Köln
Coprod: NDR, ORF, ARTE
Buch & Regie: Axel Engstfeld
Kamera: Wolfgang Thaler

Baum der Bäume (Doku / TV)
DM 360.000,-- (Euro 187.065,--)
Produzent: Gruppe 5 Filmproduktion, Köln
Coprod.: ZDF/ARTE
Buch & Regie: Herbert Ostwald
Kamera: Andreas Kieling

Dusty, die Hausstaubmilbe (Animation / TV)
DM 250.000,-- (Euro 127.822,--)
Produzent: Trickstudio Lutterbeck, Köln
Regie: Matthias Bruhn
Buch: Christian Matzerath

Noi Albinoi (Kino)
DM 125.000,-- (Euro 63.911,--)
Produzent: Essential Film, Berlin
Coprodukt.: Zik Zak Filmworks, Island; M&M Productions, Dänemark
ZDF/ARTE
Buch & Regie: Dagur Kari

Verleih und Vertriebsförderung

Lammbock – Alles in Handarbeit
DM 400.000,-- (Euro 204.516,--)
Verleih: Senator Film Verleih, Berlin

Sass
DM 200.000,-- (Euro 153.387,--)
Verleih: Constantin Film Verleih, München

Der kleine Eisbär
DM 300.000,-- (Euro 153.387,--)
Verleih: Warner Bros. Film, Hamburg

Invincible
DM 300.000,-- (Euro 153.387,--)
Verleih: Zephir Film, Köln

Engel und Joe
DM 200.000,-- (Euro 102.258,--)
Verleih: Prokino Filmverleih, München

Samsara
DM 121.000,-- (Euro 61.866,--)
Verleih: Orfeo Films Int., Köln

Annas Sommer
DM 52.500,-- (Euro 26.842,--)
Verleih: Basis-Film Verleih, Berlin

Drei Sterne (AT: Martha)
DM 50.000,-- (Euro 25.564,--)
Verleih: Kinowelt, München

Kinoförderung

Jahresfilmprogramm-Prämien
DM 1.000.000,-- (Euro 511.291,--)
für 50 Kinos in 27 Städten
© 2007 Copyright - aim - Ausbildung in Medienberufen - KoordinationsCentrum - in Trägerschaft der sk stiftung jugend und medien - Im Mediapark 7 - D-50670 Köln - Mail-Kontakt - alle Rechte vorbehalten